Der Weg zum Hotel / Hafen

welcome.pngWir begrüßen dich Abenteurer und beginne deine Reise in der Welt von Gaia! Schreibe deine Eigene Geschichte und lasse die Welt wissen wer du bist! Endecke viele neue Kameraden oder auch Gegner die du in der Welt immer und immer wieder begegnen kannst ob du ein Soldat, Schurke bist oder ein einfacher Zivilist der versucht sein Leben auf Gaia aufzubauen, du kannst in dieser Welt alles erreichen!

» Eigen erstellter Charakterbogen keine Original Charaktere
» momentan 8 Rassen mit 4 Fraktionen
» Selbst erstellte Quests mit Aktiven Gamemaster der alles Überwacht
» Charakter Entwicklung mit Ranglisten, EXP, AP und Gil (Geldwährung) System
» Eigenes Schadens-, Verletzungs-, Krankheitens- & Heilungsprozesssystem
» Monatlich Aktuelle Welt Zeitung über Geschehnisse in der Welt!
» Wanted & Not Wanted Liste
» Beförderungen / Degradierung innerhalb seiner Fraktion
» Man kann über den Manga / Anime dort Diskutieren mit einer kleinen Community
» Forum wird immer geupdatet.
- FSK 16

  • latest?cb=20100819125922&path-prefix=de


    Der Weg zum Hotel und Hafen ist der gleiche Weg und man kann ihn Prima vom Hafen aber auch von der Hauptstraße des Wohnviertels erreichen. Von hier aus kann man Prima auf das Meer blicken jedoch sollte man aufpassen die Neigung geht nach unten, wenn man also wieder vom Hafen aus in die Stadt will muss man einen Steilen weg nach oben.

  • Gamemaster

    Hat den Titel des Themas von „Radiant - Hotel“ zu „Der Weg zum Hotel / Hafen“ geändert.
  • <-- Hafen


    Shizou schaute an dem Hotelgebäude hoch //Was für eine merkwürdige Architektur. Es scheint fast so als ob die Straße um das Hotel herum führt. Das wird Nachts bestimmt toll und belebt sein hier //

    Shizou hatte ein mulmiges Gefühl in der Magengegend. Er war das erste mal auf einem fremden Kontinent. Er hatte seine Stadt selten verlassen und wenn hatte er immer Leute dabei die sich auskannten und ihn begleiteten. "Was ist wenn ich nicht zurückkehre? Würde mich überhaupt irgendwer vermissen?". Er drehte sich um und ging ein paar Meter auf das Hotel zu. Während er davor stand und die Leute beobachtet holte er einen seiner Dolche hervor und schmiss ihn immer ein paar Centimeter in die Luft nur um ihn dann wieder aufzufangen. Dieses Verhalten half Shizou manchmal sich zu konzentrieren und einen klaren Gedanken zu fassen.


    Shizou versuchte einen vorbeigehende Passanten in ein Gespräch zu verwickeln doch dieser schien sich nicht dafür zu interessieren.

    //Sind die alle so komisch hier oder liegt das daran das ich ein Fremde bin?// fragte er sich langsam.

    Als ein vorbeilaufendes Kind vor seinen Augen stolperte bewegte er sich ungewöhnlich schnell um den Sturz abzufangen :"Du musst besser aufpassen. Sonst verletzt du dich nocht" Shizou lächelte dem Kind entgegen, doch die Augen des Kindes füllten sich mit Furcht und es rannte schnell davon :"Pfff. Warum muss mir das immer passieren. Dabei bin ich doch kein schlechter Kerl" sagte er zu sich selbst und dachte daran dem dicken Mann der gerade ins Hotel lief die Brieftasche zu stehlen.

  • =>Hauptstraße des Wohnviertels

    Ren kam mit Miu langsam vor das Hotel und war auch weiterhin im Gespräch mit ihr. Als sie nun gefragt worden war ob er schon mal drin war sagte er nur ,, Nein, wieso auch?". Ren war kein Mensch der woanders schlafen würde außer im Garden, jedoch wenn es eine Mission wäre würde er jedoch seine Einstellung ändern müssen. Als sie nun den Pfad hinunter gehen und vor der Tür des Hotels waren waren einige Menschen vor dem Hotel, in diesem Moment lief ein weinendes Kind von einem fremden Kerl weg der anscheinend den kleinen erschrocken hatte, jedoch beobachtete Ren die Situation von weiten und sah auch das der Kerl den Jungen fing jedoch was danach passierte konnte Ren nicht voraus sehen. Ren drehte sich langsam zu Miu und meinte nur ,, Hast du überhaupt genug Geld? Ich denke ich nimm nur einen Kaffee." sagte er und wollte sein Geld aufsparen für seine Waffe, essen könnte er auch im Garden, dort war das Essen billig und die Qualität durchschnittlich.


    Ren ging also weiter und wartete kurz was Miu zu ihm sagen würde jedoch hörte er was der Kerl zu sich selber sagte. Er wartete einen kurzen Moment und meinte dann zu Fremden ,, Neu hier? " dabei schien Ren den neuen zu beobachten.


    Der Typ ist kein einwohner hier.. also muss er einer der neuen Leute sein die mit dem Zug gekommen sind... also müsste er ein Soldat von Esther sein...oder? dachte sich Ren.

    Rin Theme| Battle Theme |Epic Battle Theme | Dream Theme | Sad Theme|

    sigi.png

    Charakter | Update Seite | Fraktion

  • =>Hauptstraße des Wohnviertels


    "Na zum Essen! Was denn sonst?" antwortete Miu als Ren sie fragte, wieso er schon mal hier hätte sein sollen.

    Sie hatte immer vor gehabt schon mal zu essen, hatte es aber bis jetzt nicht geschafft.

    Um ihren Erfolg heute zu zelibrieren war das aber der perfekte Anlass gewesen. Ren sollte sich nicht so haben. Ein bisschen Spaß hatte dieser Kerl echt bitter nötig gehabt. Als er Miu jedoch fragte ob sie überhaupt noch Geld hätte verzog sie das Gesicht.

    "Ich dachte du lädst mich ein ~" noch bevor sie diese Unterhaltung fortführen konnten, erweckte auch das weinende Kind Mius Aufmerksamkeit.

    Kinder waren okay, aber nicht wenn sie rumheulten.


    Wenig später sprach Ren einen fremden an. Miu schenkte ihm einen 'Verdammt-Ren-du-kannst-doch-nicht-einfach-fremde-anquatschen' Blick und musterte den fremden skeptisch. Den hatte sie hier noch nicht gesehen.

  • Gerade als Shizou den beschluss fasste das Hotel zu betreten sprach ihn ein junger Mann von der Seite aus :"Non Chantre. " sagte er ohne die Bedeutung der Worte genau zu kennen. Wenn sie überhaupt eine Bedeutung hatten.

    "Ich bin hier eigentlich nur auf der durchreise" sagte Shizou wahrheitsgetreu mit einem seiner unechten Lächeln im Gesicht.

    Dabei bewegte er sich tanzartig um die beiden neu ankömmlinge herum und musterte Sie :"Interessant. Eure haltung verrät das ihr normalerweise etwas mit euch herumtragt. Etwa eine Waffe? Ist das üblich für euer Alter?" fragte er während er sein Messer erneut hoch warf nur um es aufzufangen und wegzustecken.

    //Endlich jemand der nicht nur einen Satz hervorbingt. Die beiden scheinen zwar jung zu sein doch ich sollte aufpassen sie nicht zu vergraulen...Ob es ihnen was ausmachen würde wenn ich sie um ihre Geldbeutel erleichtere? //

    Er musterte beide genau :"Ihr seid nicht zufällig ein paar? Ihr strahlt diese Streitsuch aus die ich nur von Eheleuten kenne die mindestens 20 Jahre verheiratet sind. Und ihr riecht irgendwie nach verbrannten Steinen? Habt ihr etwa ein Feuer gelegt?"


    Während er auf eine Antwort wartete suchte er in einer seiner Taschen nach etwas. Als er es gefunden hatte leuchtete etwas in seinen Augen. Er schaute die beiden an und sagte in einem finsteren Ton :"Es würde mich brennend interessieren...."

    Shizou stockte einen Augenblick und zog dann aus seiner Tasche etwas hervor . "...ob es euch etwas ausmachen würde, mir zu sagen..."

    Nun erkannte man den Gegenstand in seiner Hand. Es war ein alter sehr vergommener Zeitungsauschnitt. "...ob ihr jemals jemanden getroffen habt der so aussieht. "

    Auf dem Zeitungsauschnitt war nur ein Mädchen zu sehen und die Worte "Experiment Nightfall".

    "Ihr müsst wissen das ist meine Zwillingsschwester und sie soll sich hier irgendwo rumtreiben. Ich würde morden um sie wieder zu sehen." sagte Shizou und versuchte dabei erneut ein ehrliches Lächeln zum Ausdruck zu bringen.

  • Ren war dem Typisch der skeptisch auch wenn er eine nette art und weiße hatte spürte er das man diesen Menschen nicht unterschätzen sollte auch wenn Ren ihn angesprochen hatte, hatte Ren eine böse ahnung über diesen Kerl. Als er dann noch sagte das er auf Durchreise war, war seine Ahnung über ihn bestätigt, er könnte erzählen das er nur ein Tourist wäre jedoch ob das nun stimmen würde das könnte keiner ahnen daher blieb Ren bei diesem Kerl locker und sagte vorerst nichts und hörte dem Fremden zu. Er hatte nur ab und zu auf Miu einen blick geworfen nicht das der fremde nicht plötzlich Miu angreifen würde. Als er dann noch eine komische Bewegung machte und die zwei ausmusterte bewegte er leicht seine Hand zu seiner Gun-Blade und machte sich bereit als er dann noch sprach wieso die bewaffnet sind sagte Ren folgendes ,, Wir sind SeeD-Anwärter und haben halt Waffen, wir werden ausgebildet zu Söldner... daher sind wir auch bewaffnet.. " dabei schien Ren seinen blick zu wechseln als er seine Waffe auspackte und seine Waffe wieder auffing, in diesem moment klappte er seine Gun-Blade auf und man konnte sehen das er bereit war wenn der Typ eine Falsche bewegung machte seine Waffe zu benutzen. ,, Wenn ich nochmal sehe das du deine Waffe rausholst, dann werde ich dich angreifen nur das du bescheid weist.."


    Nach dem Ren das ansprach wurde er noch misstraurischer als er wegen dem Verhältnis von Miu fragte jedoch sagte Ren folgendes und hob kurz seinen Finger unaufmerksam zu Miu da er antworten wollte ,, Ja wir sind ein Liebespaar und waren vorkurzem noch draußen und haben ein Lagerfeuer gemacht, nur haben wir das mit dem Feuer etwas übertrieben und haben uns leider mit Asche verdreckt. Da wir das Essen draußen nicht essen konnten dachte ich das ich mein Liebling zum Essen ausführe.. " äußerte sich Miu und wollte nicht da er genau wusste das sie momentan eine Prüfung hatten, denn ein außenstehender sollte nicht wissen das SeeD-Anwärter ihre Prüfungen machten, das hatte eigentlich jemand der nicht im Garden war zu interessieren. Als er dann nun ein Bild von einer Frau zeigte und Information benötigte sagte Ren nur trocken ,, Nein kennen wir nicht, jedoch wenn wir sie gesehen hätten wäre sie wieder Weg, reisende bleiben nicht lag hier."

    Rin Theme| Battle Theme |Epic Battle Theme | Dream Theme | Sad Theme|

    sigi.png

    Charakter | Update Seite | Fraktion

  • Der Kerl war seltsam. So viel stand fest. Allein seine Haarfarbe. Wer war sein Frisör? Hatte er denn keinen Spiegel zu Hause? Grün war doch voll out ~


    Fürs erste schwieg Miu, weil sie die Situation noch nicht einschätzen konnte. Warum musste Ren auch irgendeinen Fremden anlabern? Sie waren doch wegen irgendetwas anderen hier. Sie wollten essen und ihr Magen knurrte verdammt laut!

    Und wenn der Kerl nur auf der durchreise war, dann würde er auch in ein paar Tagen wieder weg sein. Also wen kümmerte es???

    Ach ja, natürlich Ren kümmerte es. Er sollte sich lieber um ihren leeren Magen kümmern.

    Dass der Fremde allein durch Beobachtung merkte, dass ihnen Kämpfe nicht fremd waren, war schon irgendwie bemerkenswert. Oder auch ein wenig gruselig.

    Miu ließ den Blick nicht von ihm ab als er sie genaustens musterte.

    Er war ihr nicht geheuer.


    Konnten sie jetzt bitte einfach gehen?


    Als er jedoch vermuten ließ, dass die Beiden so schienen, als ob sie ein paar wären, wollte Miu sogleich auf ihre Art widersprechen, doch Ren kam ihr zuvor. Bitte was? Hatte er Lack gesoffen?

    Es dauerte etwas bis das Mädchen realisierte, dass Ren darauf anspielte dem Fremden nicht alles zu sagen. Jedenfalls nicht die Wahrheit.

    Und wenn schon? War das denn so wichtig es zu verschweigen? Vor allem diese absurde Geschichte. Ist es das was Paare so tun? Ein Feuer legen?


    „Ah ja, und er zahlt“ konnte sie sich dann doch nicht verkneifen.


    Auch wenn sie Rens Beweggründe nicht verstand, widersprach sie ihm nicht, hoffte nur dass niemand um sie herum und vor allem Radiant Schüler das nicht gehört hatten.

    Gerüchte waren nie gut. Vor allem nicht solcher Art.

    Was sie jedoch noch mehr beschäftige als das, war die Aussage des Fremden, sie würden verbrannt riechen. Reflexartig hatte Miu sich an eine Haarsträhne gegriffen und diese sich vor die Nase gehalten, um daran zu riechen.

    Er hatte recht. Und sie hasste es. Für jemanden wie Miu war das ein NoGo.


    „Ich riech verbrannt.“ Sagte sie jammernd.


    Der Fremde griff in seine Tasche und für wenige Sekunden schien die Situation angespannt, denn sie konnten ja nicht wissen was er da rauszog. Da es sich letztendlich doch nur um einen Fetzen Papier handelte, atmete Miu erleichtert aus und musterte das Bild.


    Noch nie gesehen. Sie schüttelte den Kopf. Ren hatte recht, Radiant wurde meist nur zum Durchreisen genutzt.

  • Shizou lächelte ohne eine Miene zu verziehen als der Junge seine Waffe hervorzog. Soetwas hatte er noch nie gesehen. Es sah zwar aus wie ein Schwert doch hatte es den Abzug einer Pistole :"Unglaublich. Wer baut sowas? " fragte er und griff dabei nach der Waffe des Jungen entschied sich aber in letzter Sekunde seine Hand zurück zu ziehen. "Keine Sorge. Ich möchte nicht kämpfen. Seed-Anwärter? In so einem Jahr schon Söldner? Wahnsinn ihr müsst echt was drauf haben ."

    Shizou entging nicht das das Mädchen ihn ebenfalls musterte allerdings hatte ihr Blick etwas 'bewertendes' und das passte ihm gar nicht.

    // Die beiden ein Paar? Ha das ich nicht lache. Sie laufen nichtmal im Partnerlook. Und wollte Sie ihm nicht gerade widersprechen?//

    Sein gesamte Miene wurde finster: "Und selbst wenn ich kämpfen wollen würde... wäret ihr tot bevor ihr eure Waffen ziehen könntet."


    Ein moment war es vollkommen ruhig doch dann lachte Shizou "Nur ein Witz. Ich kann gar nicht kämpfen. Ich bin Barkeeper und kann zurecht behaupten das ich den bestene Bahamamama mixe.

    Ihr scheint hungrig zu sein könnt . Ich möchte zwar nur ungern das 5te Rad am Wagen sein doch ich wäre froh wenn ich euch zum Essen einladen dürfte. Ihr müsst wissen ich kenne hier niemanden und bin auf der suche nach Freunden wie euch. Die nicht nur stark sind sondern auch noch wunderschön. Sowas ist sehr selten."

    //Stark und wunderschön... Ohje ich glaub ich bin zuweit gegangen. Die beiden scheinen sowieso schon skeptisch. Warum kann ich meinen Mund nicht halten...//


    Er blickte enttäuscht auf das Bild seiner Schwester :"Allzu Schade falls ihr sie sehen solltet...." Shizou schwieg und stecke das Bild wieder ein. Er blickte einen Augenblick auf den Boden und dann kam ihm eine Idee. "Ihr habt nicht zufällig Choco...Chocobos gesehen? Irgendwo?"

  • Die ganze Situation mit dem fremden war ein guter Grund das Ren wirklich seine ganze Aufmerksamkeit ihm schenkte, auch als der Fremde seine Waffe ausmusterte und sie auch bewunderte blieb Ren weiter in seiner Rolle und ließ ihn nicht aus den Augen. Als er dann mit seiner Hand auf die Waffe zuging sah man das Ren in den Augenblick mit seiner Waffe zu schlagen wollte, doch als er stoppte machte eher ebenfalls nichts und wartete kurz ab, als er meinte das er nicht kämpfen wollte und sprach wegen der SeeD-Anwärter ihn an. ,, SeeD trainieren schon in ihren Kinderalter, es ist eine Söldner schule.. von daher .. ". Doch als der Fremde dann Miu ausmusterte und dann sagte das sie längst tod wären bevor die ihre Waffen ziehen würden sagte Ren folgendes ,, Ich halte meine Waffe in den Händen..."


    Für diesen Moment war es vollkommen ruhig und als der Fremde meinte es sei ein Witz und das er Barkeeper sei wobei er nicht so aussah das er Barkeeper wäre also sagte er nichts und meinte nur ,, Na dann ist also deine Mission einen guten Drink zu mischen..? " als er das Thema mit dem Essen anzusprechen schaute er Miu an und meinte daraufhin ,, Die Dame Entscheidet es ich will ja nichts essen. " Doch Ren war sehr misstraurisch wegen dem

    Die nicht nur stark sind sondern auch noch wunderschön. Sowas ist sehr selten."

    Da schwärfsten sich seine Gedanke sehr auf ihn , als Ren also einen Schritt weiter ins Hotel gehen wollte und er wegen den Chocobo sagte Ren nur ,, Falscher Kontinent es soll in Esther welche geben." das mit der Schwester ignorierter er.

    Rin Theme| Battle Theme |Epic Battle Theme | Dream Theme | Sad Theme|

    sigi.png

    Charakter | Update Seite | Fraktion

  • Die Situation spitze such ganz schön zu zwischen den beiden, sodass Miu nervös hin und her sah. Sie hatte jetzt wirklich keinen Nerv für einen weiteren Kampf.

    Sie wollte einfach nur endlich rein, etwas essen und ihre Ruhe haben.


    Als der Fremde ihnen jedoch anbot sie einzuladen, weil er gerne etwas Gesellschaft hätte, fingen Mius Augen an zu strahlen.

    Gratis Essen und Komplimente? Das war genau das was sie heute brauchte.

    "Ja und der hier ist zu knauserig um einer schönen Frau was auszugeben" sagte Miu und deutete mit dem Daumen auf Ren der neben ihr stand.

    "Da kann ne' Frau noch so schön sein."

    Sie folgte daraufhin Ren zum Hoteleingang, blieb aber dann kurz stehen als der Fremde nach Chokobos fragte.

    "Leider, es wäre verdammt cool wenn es hier welche geben würde." grinste sie. "Und das Bild hab ich hier oben eingespeichert" sagte sie und tippte auf ihre Stirn.

    "Jetzt lasst uns rein, sonst verhungere ich wirklich noch!"

  • Shizou starrte den jungen an :"Du musst also ziemlich stark. Das ist ja der Wahnsinn . Kannst du mir zeigen wie man mit dieser Schwertpistole umgeht? Ich hatte leider nie das Glück eine Schule besuchen zu dürfen."

    Obwohl Shizou nervös wurde da der junge seine Waffe nicht wegstecken wollte konnte man dies nicht in seinem Gesicht ablesen.

    "Willst du das Ding nicht wegstecken? Ich glaube nicht das jemand hier in der Stadt einen Kampf...provozieren will. Ich bin auf keiner Mission. Ich will nur meine Schwester wiedersehen, nicht alle von uns haben irgendwelche schlimmen hinterhältigen Pläne."


    Shizou stellte sich zu Miu "Ich bin übrigens Shizou, aber meine Freunde nennen mich Senshi. Ich hoffe doch das ihr mir ein wenig über diesen Kontinent erzählen könnt. Da wo ich her kommen konnte ich nichts über Seed oder seine Anwärter erfahren. Aber so wie es sich anhört müsst ihr einiges drauf haben. Beeilt euch schnell rein rein rein. Esst bis ihr platzt. "

    Shizou blickte zu der Brieftasche eines Hotelgastes// Ein anderermal. Ich darf mich jetzt nicht erwischen lassen.//


    Shizou ging nun auch auf das Hotel zu :"Keine Chocobos?! Was für ein fürchterlicher Kontinent. Kein wunder das hier alle so schlecht gekleidet sind." sagte er und schaute dabei einen kurzen Augenblick Miu an.

  • Ren war immer noch wachsam jedoch das Miu so leicht ihm glaubte konnte man von Rens Gesicht sehen das er angepisst war, man konnte doch nicht jeden fremden nur glauben der nur leicht ein kleines Kompliment machte daher war die meinung von Miu gleich geblieben sie war wirklich zu anstrengend. ,, definiere schön.." sagte er leise zu sich und klappte seine Gun-Blade wieder zusammen jedoch wenn seine Gun-Blade geklappt war sollte man beachten das seine Waffe immer noch gefährlich ist. Doch als der fremde darüber sprach das er ihm zeigen sollte wie seine Waffe funktionierte sagte er nichts darauf, denn wieso sollte Ren einem fremden der nicht mal von Radiant kam Information über sich geben daher hörte man nur von Ren folgendes,, ich passe" .Als der Fremde sich vorstellte tat es Ren nicht sondern erwiderte seine Vorstellung mit ,, wann haste vor die Stadt zu verlassen, da sie nicht hier ist solltest du vielleicht weiter Reisen ?" Auch wenn das gegenüber Shizuo gemein klang stellte Ren seine anwesendheit hier störend auch wenn er sich seltsam verhielt Ren spürte das was nicht stimmte auch wenn Miu Reinfiel Ren würde darauf nicht reinfallen.


    Die Essens Einladung nimmt er an, da Miu blind reingefallen war er konnte sie ja leider nicht mit ihr alleine lassen

    Rin Theme| Battle Theme |Epic Battle Theme | Dream Theme | Sad Theme|

    sigi.png

    Charakter | Update Seite | Fraktion

  • Hatte er gerade mit seinen Blick angedeutet dass sie nicht gut gekleidet war? Miu war wichtig wie sie aussah, wie sie auf andere wirkte. Diese Aussage verwirrte sie, zumal er das mit den fehlenden Chocobos auf diesem Kontinent begründete.
    Sie sagte nichts dazu, bevor sie irgendwas falsches sagte.

    "Ich bin Miu, ich bin auch nicht von hier, wenn jemand Ahnung von Radiant hat, dann der da." sagte Miu und machte eine Kopfbewegung zu Ren.


    Als Ren mit seiner Fragerei anfing, verdrehte Miu die Augen und grätschte verbal dazwischen.

    "Woah Ren jetzt sei doch mal nicht so unhöflich!" protestierte Miu und sah ihn finster an. "Du kannst doch nicht Leute einfach so fragen, wann sie wieder gehen, das macht man nicht."

    Hatte er denn gerade nicht zugehört? Er wollte sie einladen! Zum Essen! Was sollte schon passieren? Sollte er sie mit einem Dessertlöffel angreifen? Sie mit einer Kuchengabel piksen?

    Miu entschuldigte sich sogleich für das Verhalten ihrer Begleitung "Tut mir leid, er hat keinerlei Manieren."

    "Reiß dich zusammen." zischte sie Ren zu, dessen Verhalten ihr ganz schön gegen den Strich ging. Zu den Menschen hier in Radiant war er scheiss-freundlich gewesen und half wo er nur konnte. Dann tauchte ein Durchreisender auf, der nur auf der Suche nach einer Verwandten war und Ren benahm sich gar nicht nett, fuchtelte mit seinem Gunblade herum.


    Ja, manchmal war Miu naiv und glaubte nur das was sie glauben wollte. Wirklich 'böse' Menschen, oder welche, die ihr schlechtes wollten, hatte sie bisweilen noch nicht erlebt. Außer heute, in der Grotte, als der Ausbilder seine Waffe auf sie gerichtet hatte.
    Zu viel Drama für einen Tag. Es würde sicher nicht gleich der nächste auftauchen der ihnen schlechtes wollte.
    Ren sollte nicht so paranoide sein!

    "Also, gehen wir jetzt rein die Herren?"

    Mit diesen Worten betrat Miu das Gebäude.


    => Hotel von Radiant

  • "Okay namenloser. Ich werde dich einfach Ragna nennen. Ragna der schweigsame."

    Shizou wollte es zwar nicht mit Worten ausdrücken aber er war beleidigt. Der Junge schien ihn offenbar nicht zu mögen dabei kannte er ihn nichtmal. //Den zu bestehlen wäre ja beinahe eine Freude//

    "Die Stadt verlassen? Oh wenn der richtige Zeitpunkt eintrifft. Wisst ihr ich weiß noch nicht wohin meine Reise führt." Er kratzte sich am hinterkopf und überlegte. Er wollte sein Messer schon beinahe herausholen weil es ihm beim nachdenken half doch Ragna der Schweigsame würde das bestimmt nicht gutheißen. //Ich werde mal schauen was ich für Informationen aus den beiden bekomme und dann prügel ich dem Jungen ein paar manieren ein. Wenigstens das Mädchen scheint nett zu sein. // Bei dem Gedanken begann Shizou zu grinsen.


    "Miu ? was ein schöner Name. Ich hatte mal einen Chocobo der so hieß. Weißes Gefieder aber sehr schwer in Zaun zu halten. Hat andauernd den Schnaps der Gäste getrunken. Wo ist denn diese Söldnerschule von der Ragna der Schweigsame gerade gesprochen hat? Ist sie hier in der nähe? Gibt es dort viele Schüler? Wie ist die Einrichtung aufgebaut? "

    Shizou folgte Miu hinein.


    => Hotel von Radiant

  • Irgendwas war hier faul und Ren hatte immer noch den reisenden im Blick und verlor ihn auch nicht, denn er wusste jetzt nicht ob er wirklich ein Trottel ist wie er sich gab oder eine tickende Bombe war, jedoch was er wusste war das Miu zu leicht gläubig war und das ging Ren wirklich auf die Nerven. Auch als der unbekannte ihm einen Namen gab sagte er nichts dazu, Ren wusste das er ihn leicht aus der Reserve locken will jedoch wusste er nicht das Ren ein Dickkopf war und egal was er zu ihm sagen würde nicht reagieren würde, ganz im Gegenteil Ren war es egal was er tat.


    Als Miu ihn von der Seite dumm machte sagte er folgendes ,, Was auch immer" und ignorierte Miu dann man konnte sehen das er abschweifend war und Miu wirklich nicht mehr zuhörte, da er weiterhin den fremden fixierte. Als Ren schweigsam Miu folgte und der komische Kauz über Radiant Garden fragte schien er wirklich Infos zu suchen und sagte nur ,, Das hat dich nicht zu interessieren. Im Handbuch §34 steht SeeD und SeeD-Anwärter dürfen nichts verraten was mit dem Garden zu tun ist."


    => Hotel von Radiant

    Rin Theme| Battle Theme |Epic Battle Theme | Dream Theme | Sad Theme|

    sigi.png

    Charakter | Update Seite | Fraktion

  • => Eingangsbereich des Hotels


    Miu ging aus dem Hotel heraus und setzte sich auf dessen Stufen die sich vor dem Gebäude befanden.

    Sie sah hinauf zur Abendsonne, die sicher bald unter gehen würde und den Himmel rot eintauchen ließ.

    Nach einer Weile kamen auch die dämlichen Soldaten aus dem Hotel gestürmt und suchten nach Shizou des sicherlich schon über alle Berge war.

    Schon peinlich wenn ein Kontinent solche Schwachköpfe los schickte. Wieso waren sie überhaupt hier? Nur auf der Durchreise oder hatte das einen anderen Grund?

    Sicherlich hatten die Hotel Angestellten jetzt reichlich zu tun.

    Sie war sich sicher dass Ren schon mit dem Besitzer klar kam, im übrigen kam dieser ihr ganz schön Geldgeil vor und sie hoffte aufgrund dieser Eigenschaft würde er keinen Cent sehen.

    Sie streckte sich und fragte sich wann es endlich nach Hause ging, sie hatte nicht wirklich Lust darauf alleine los zu stampfen, auch wenn sie für heute echt genug von Ren und seiner Art hatte.

    Trotzdem, alleine zu Fuß zurück? Das würde langweilig werden.

    Wenn Ren hier bleiben wollte musste sie eine andere Möglichkeit finden in Gesellschaft zurück zu kommen, daher hielt sie von ihrem Platz ausschau nach anderen Garden Schülern.

  • => Eingangsbereich des Hotels


    Nach dem Ren ebenfalls aus dem Hotel raus war bemerkte er das ein großes etwas den Weg blockierte und bei genauer Betrachtung war es Miu die wie ein Fels den Eingangsbereich blockierte. Ren ging schwer an ihr vorbei und blieb dann kurz stehen. Er schaute sich die Lage an und sah wie die Soldaten den Mistkäfer von eben suchten und meinte drauf nur ,, Das mit dem Junkshop kann ich ja vergessen." und seufzte nur laut vor sich hin. Man sah schon das er genervt war und wirklich keine lust mehr hatte was zu machen daher reichte Ren Miu die hand und meinte ,, Na hopp gehen wir wieder in den Garden.. die Waffe kann ich auch ein andere mal verbessern..ich denke eine Dusche würde uns gut tun.." auch wenn Ren eher zum Junkshop gehen würde war er nur vorsichtig das er lieber eine Waffe bei sich haben sollte, als eine Waffe die er in die Reparatur gab, denn wenn der Typ wirklich jemand war der hinterhältige Manöver dreht daher war ihm lieber das er seine Waffe eng bei sich hat.


    Nach dem Ren das dachte und weiterhin seine Hand gestreckt hatte schaute er genervt zu Miu und meinte ,, Hörst du mich? Erde an Miu? wir wollen los in den garden..."

    Rin Theme| Battle Theme |Epic Battle Theme | Dream Theme | Sad Theme|

    sigi.png

    Charakter | Update Seite | Fraktion

  • Miu war so in ihre Gedanken versunken in denen sie den ganzen Tag noch einmal Revue passieren ließ, dass sie gar nicht merkte das Ren schon seit einer Ewigkeit vor ihr stand und darauf wartete, dass sie sich erhob.

    Nach seinen letzten Worten hatte sie es dann aber auch irgendwie realisiert und schreckte auf, sah ihn mit großen Augen an, da sie selbst darüber erstaunt war, ihn nicht bemerkt zu haben.
    Sie sah auf seine ausgestreckte Hand vor sich und dann wieder zu ihm.

    Vielleicht war es eine kleine Geste, aber auf Miu wirkte das wie ein Friedensangebot.

    Auch wenn sie sich gerade im Restaurant gegenseitig Vorwürfe gemacht hatten, sie hatten genug an diesem Tag durch gemacht um dann auch gemeinsam den Heimweg anzutreten.

    "Ja, klar."

    Sie griff nach seiner Hand und ließ sich nach oben ziehen.

    Das mit der Dusche stimmte, danach sehnte sie sich und nach ihrem Bett und vor den Schlafen gehen vielleicht noch ein kleiner Snack.

    So ein richtiges Abendessen waren die zwei Kuchenstücke und das Shake ja nicht gewesen. Da ging noch was.

    Als sie daran zurück dachte, kam ihr ein Gedanke und grinste vor sich her.

    Vielleicht war da drinnen Chaos ohne Ende. Aber letztendlich mussten sie trotzdem nichts zahlen!

  • Nach dem er die Hand von hier nahm und sie hoch zog schaute er sich die Gegend mal kurz an. ,, Der komische Kautz ist wirklich weg, ich hoffe wenn er so schlau war hat er Radiant verlassen,.. denn das nächste mal wird er mich kennen lernen. " meinte er nur und richtete seinen Kragen, steckte auch seine Waffe weg und streckte sich kurz. ,, Gehen wir sonst wird es zu spät.." meinte er und ging dann voraus. Ren war langsam genervt das er nicht zum Junk Shop schaffen würde, also könnte er die Waffe die er hatte noch nicht so Updaten wie er es gern hätte jedoch war es ihm auch jetzt egel, wenn die Prüfungen anfangen würden würde er mit seiner jetzigen Waffe antreten. Er steckte seine Hände in die Hosentaschen und ging seinen Pfad hinauf.


    War dieser Typ jetzt ein Spion oder war er einfach zu neugierig.. jedoch war er wirklich ein Verbrecher in meinen Augen, da er versucht hatte uns abzuziehen.. wenn ich den mir schnappe werde ich auf jeden Fall ihn befragen... nur diesmal werde ich ihn in den Boden stapfen damit er nicht wieder entkommen kann wie eben..dachte er genervt. Er blickte nicht mal zurück um zu sehen das Miu hinter ihm war sondern, dachte nur das sie hinter ihm ist.


    => Hauptstraße des Wohnviertels

    Rin Theme| Battle Theme |Epic Battle Theme | Dream Theme | Sad Theme|

    sigi.png

    Charakter | Update Seite | Fraktion

  • Miu glaubte nicht dass Shizou den Kontinent so schnell verlassen hatte, so klein war Radiant nun auch wieder nicht.
    Sie war sich sogar sicher, dass sieh ihn nicht zum letzten Mal gesehen hatten.
    Wenn wenigstens nur etwas an seiner Erzählung stimmte, dass er auf der Suche nach seiner Schwester war, würde er hier weiter nach Informationen suchen, vielleicht würde er ja sogar eines Tages im Garden auftauchen?
    Immerhin war er ja ganz schön interessiert an der ganzen Sache.
    Sollte seine Erzählung stimmen, konnte er einen leid tun. Es war sicher nicht schön einen Geschwisterteil zu verlieren, nicht zu wissen wo der oder diejenige sich befand.

    Miu war adoptiert gewesen, aber zu ihrer leiblichen Familie hatte sie weder Bezug noch irgendeine Erinnerung gehabt. Daher war ihr bisweilen ihre eigentliche Herkunft egal gewesen. Wichtig war ihre Familie an die sie sich erinnerte, die sie aufgenommen hatten, die sie kannte und schätzte. Egal wie schwer es manchmal war ihnen gerecht zu werden.

    An sie konnte sie sich wenigstens erinnern.


    Sie behielt ihre Gedanken für sich, da sie glaubte, dass Ren das alles gar nicht so sah wie sie.
    Er sah in Shizou ja einen Verbrecher. Einen Kriminellen und dass er aus Mid Night kam, bestärkte seine Bedenken vermutlich auch noch.
    Mid Night war verrucht gewesen.

    Aber Shizou wirkte trotz seinem Abgang und seinen Versuch sie zu betrügen witzig auf sie. Seine Chocobo - Geschichten waren schräg gewesen, schräg aber lustig.
    Nur die Sache mit dem Loli, die konnte sie ihm nicht verzeihen. Das ging gar nicht.

    Als sie daran dachte fiel ihr wieder ein wie dringend sie eine Dusche nötig hatte und beschleunigte dabei ihr Lauftempo.



    => Hauptstraße des Wohnviertels

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip